Neuer Infopoint und Verweilplatz in Welda

Welda hat einen neuen Infopoint mit Informationstafeln und Sitzgruppen

Der Twisteradweg R2, mit dem man von Warburg aus, längs der Twiste über Germete und Wormeln – durch Welda –  über Volkmarsen und Külte bis zum Twistesee radeln kann, ist jetzt um eine Attraktion und ein romantisches Verweilplätzchen reicher.

Rentner AG Welda

(Die Rentner AG Welda – von links) Peter Martin, Ewald Wennekamp, Franz Petry, Oswald Blömeke,
 Dieter Dewender, Walter Gutzeit, Heinz Marquardt, Otto Flaskamp, Friedhelm Koch und Holger Sprenger

Die beiden Schilder enthalten alle wichtige Informationen über das lebenswerte Dorf, seine Geschichte, das Naturerlebnis im Twistetal mit seinen sechs Naturschutzgebieten, Informationen über die örtlichen Vereine und Gruppierungen, sowie Sehenswertes und die örtliche  Gastronomie in Welda.

Schild Radweg vorn

Schild Radweg

Die begehrten Ziele können bequem mittels QR-Code gescannt und die entsprechenden Routen und Informationen einfach mit dem Smartphone abgerufen werden.

Die Anregung dazu kam von Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt, der dafür auch zwei neue Sitzgruppen organisierte, die nun Radfahrer,  Wanderer und Spaziergänger am Ortseingang von Welda zum verweilen einladen.

Ein schöner Platz am Twisteradweg war schnell gefunden.

Die Rentner AG von  Welda richtete den neuen Rastplatz her, setzte die Fundamente, baute die Unterkonstruktion auf und montierte die beiden neuen Schilder, die Holger Sprenger von der Dorfgemeinschaft Welda entworfen und in Auftrag gegeben hatte.

Die Unterkonstruktion für die Schilder wurde von der Schreinerei Kuhaupt GmbH & Co.KG aus Warburg gestiftet.

Rastplatz Radweg

Die Rentner AG Welda am neuen Infopint am Twisteradweg

Radfahrerin

Ein einladender Verweilplatz am Ortseingang von Welda

Vielen Dank an alle fleißigen Hände und an die Schreinerei Kuhaupt!

 

Grillabend in Welda am 12.08.2022

Am Freitag, den 12.08.2022 lädt die Kolpingsfamilie alle Weldaerinnen und Weldaer recht herzlich zum Grillen auf den „alten Schulhof“ der Iberg-Halle ein.

Beginn ist um 18:00 Uhr.

Die Kolpingsfamilie freut sich auf ein paar schöne Stunden bei leckeren Würstchen, Steaks, Salat, kalten Getränken, Stockbrot und Lagerfeuer.

Anmeldung nimmt Susanne Temme unter der Telefonnummer 05641/50485 bis zum 10.08.2022 entgegen.

„Spontanentscheider“ sind natürlich auch an dem Abend recht herzlich willkommen!

Welda veröffentlicht Heimatblatt Nr. 10 vom April 1995

Weldaer Heimatblaetter

Die zehnte Ausgabe vom April 1995 widmet sich sehr ausführlich mit dem Leben der Schriftstellerin Ferdinande Freiin von Brackel.

Direkt zum Heimatblatt Welda Nr. 10 – vom April 1995

 

Michael Melzer, Jürgen Menne und Johannes Multhaupt zu Ehrenmitgliedern ernannt

Am Schützenfestmontag begingen die Weldaer Schützen auf Einladung des amtierenden Königs Jürgen Lange ihre traditionelle Schützenmahlzeit in der Iberg-Halle. Neben den Schützen waren auch zahlreiche Ehrengäste der Einladung gefolgt.

Zahlreiche Schützen und Gäste waren zur Schützenmahlzeit in die festlich geschmückte Iberg-Halle gekommen.

Der Vorstand des Heimatschutzvereins Welda nutzte diesen Rahmen, um Ehrungen verdienter Schützenbrüder vorzunehmen. 1. Vorsitzender Burkhard Isermann ernannte die Schützenbrüder Michael Melzer, Jürgen Menne und Johannes Multhaupt zu Ehrenmitgliedern.

Die neuen Ehrenmitglieder: (v. l.) Johannes Multhaupt, Jürgen Menne, Michael Melzer.

Michael Melzer als langjähriger Schützenoberst hatte sein Amt in diesem Jahr nach 17 Jahren abgegeben. Aufgrund seines langjährigen Engagements erhielt er die Ernennung zum „Ehrenoberst“.

Ehrenoberst Michael Melzer mit seiner Auszeichnung.

Jürgen Menne, der bis zum Anfang diesen Jahres den Vorsitz des Vereins inne hatte, wurde ebenfalls besonders gewürdigt. Seit 1997 hat er im Vorstand mitgewirkt, zunächst als stellvertretender Schriftführer, ab 2003 als Schriftführer und seit 2006 als 1. Vorsitzender.

Ehrenvorsitzender Jürgen Menne bekommt vom Vorsitzenden Burkhard Isermann die Ehrennadel ans Revers geheftet.

Vorsitzender Burkhard Isermann würdigte in seiner Laudation das langjährige und intensive Engagement und ernannte Jürgen Menne zum „Ehrenvorsitzenden“.

1. Vorsitzender Burkhard Isermann nahm die Ehrungen vor.

Johannes Multhaupt, ebenfalls ein Urgestein im Vorstand des Heimatschutzvereins, hat seit 1994 zuverlässig die Kassengeschäfte des Vereins geführt. Johannes „Hansi“ Multhaupt wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Diese sehr verdienten Auszeichnungen wurden von den Schützen mit langanhaltendem Applaus gewürdigt.

Christopher Lücke ist der Schützenkönig 2023 !

Beim Königschießen am Schützenfestmontag errang Christopher Lücke von der Hörler Straße im spannenden Stechen die höchste Punktzahl.

Bei tosendem Jubel in der Iberg-Halle wurde er zum Schützenkönig für das Jahr 2023 ausgerufen.

Christopher Lücke ist der neue Schützenkönig 2023.

Nach einem sehr schönen Schützenfest in diesem Jahr unter der Regentschaft von Jürgen Lange und Gudrun Petry freuen sich die Weldaer Schützen auf das Schützenfest 2023.

Die Dorfgemeinschaft Welda gratuliert Christopher ganz herzlich und bedankt sich bei Jürgen und Gudrun mit ihrem Hofstaat für das tolle Fest!

Welda feiert Schützenfest – Tag 2

Am zweiten Tag des diesjährigen Schützenfestes in Welda begann die Festfolge am Mittag mit dem Antreten der Schützen auf dem Festplatz.

Nach dem Antreten wurde das Königspaar Jürgen Lange und Gudrun Petry nebst Gefolge am Hofe abgeholt. Es folgte die Krönung des Königspaares und der anschließende große Festumzug bei strahlendem Sonnenschein durch das Dorf.

Das Königspaar 2022 mit Hofstaat: v. l . Königspaar Jürgen Lange und Gudrun Petry mit ihrem Hofstaat Markus und Sandra Vieth, Dietmar und Regina Senftner, Felix Drude-Kampczyk und Katharina Kampczyk, Jürgen und Susanne Menne.

Das Jubelkönigspaar vor 25 Jahren Franz und Maria Petry, sowie die Königin vor 40 Jahren Sabine Steinmeier erhielten einen Ehrenorden.

Das Jubelkönigspaar von 1997: Franz und Maria Petry.

Die Jubelkönigin von 1982 Sabine Steinmeier erhält vom Hauptmann Hubertus Langer einen Ehrenorden überreicht.

Schützenoberst Jörg Isermann hatte erstmals das Kommando über die Schützen und die Ehrenformationen der Gastvereine. Gut strukturiert leitete er durch die Programmfolge und richtete sich mit einer Festansprache an das Schützenvolk. Ein gelungenes Debüt in seinem neuen Amt, wie aus den Reihen der Weldaer Schützen einhellig zu hören war.

Schützenoberst Jörg Isermann mit seinem Adjutant Christoph Pielsticker.

Die Schützenvereine aus Calenberg, Lütersheim, Warburg, Wormeln und Volkmarsen waren der Einladung der Weldaer Schützen gefolgt und hatten Abordnungen entsandt.

Den musikalischen Rahmen gaben die Volkmarser Kugelsburgmusikanten und der Spielmannszug Großeneder.

Am Abend findet ab 20:00 Uhr die große Polonaise auf dem Sportplatz statt. Anschließend ist Schützenball bei freiem Eintritt in der Iberg-Halle.

 

Welda feiert Schützenfest

Am Samstagnachmittag zogen die Kugelsburg Musikanten durch Welda und im Ort erklang die Blasmusik der Ständchen für Königspaar, Jubelpaar, Vorstand, Offiziere  und Ehrenmitglieder.

Die Schützenkompanie trat im Fahrweg an.

Fähnriche und Fahnenoffiziere übernahmen die drei Fahnen des Heimatschutzverein aus dem Haus Hillebrand.

Nach der Schützenmesse mit anschließender Gefallenenehrung und traditioneller Kranzniederlegung, setzte sich die Weldaer Schützenkompanie in Richtung Iberg-Halle in Bewegung. Das Königspaar Jürgen Lange und Gudrun Petry wurde dabei von seinem Hofstatt flankiert.

Auf dem Schützenplatz angekommen gab es die letzte Befehlsausgabe von Oberst Jörg Isermann und es wurden 16 neue eingetretene Schützen begrüßt.

Im Anschluss an die Parade wurde das Königpaar nebst Hofstatt durch ein Ehrenspalier der Offiziere von Hauptmann Hubertus Langer und Stabsfeldwebel Markus Bodemann in die Iberg-Halle geleitet, wo sie mit ihrem ersten Tanz den Schützenball des diesjährigen Schützenfestes eröffneten.

Die Partyband Genial Live sorgte für die musikalische Unterhaltung und in der gefüllten Halle war ordentlich Stimmung. Viele Gäste waren zum Schützenball  gekommen um zu tanzen und zu feiern.

Heute am Sonntag steht der große Festumzug, die Krönung der Majestäten und die Ehrung der Jubelmajestäten an. Nach dem Festzug gibt es Kaffee und Kuchen und am Abend die traditionelle Polonaise.

Im Anschluss sorgt die Partyband Pink Piano für die musikalische Stimmung auf dem Königsball.

Vorbereitungen für das Schützenfest

Sehr geehrte Weldaerinnen und Weldaer !

Im Hinblick auf das bevorstehende Schützenfest wollen wir unser Dorf für das große Fest des Jahres herrichten und zu dessen Gelingen beitragen.

In Welda wird vom 25.-27.06.2022 Schützenfest gefeiert.

Wie in den vergangenen Jahren auch, lade ich alle Bürgerinnen und Bürger zu einem

Arbeitseinsatz am Montag (vor Schützenfest), den 20. Juni 2022 ab 18:30 Uhr / Treffpunkt Iberg-Halle

ein. Es sollen Reinigungsarbeiten rund um die Iberg-Halle und an den Straßen und Plätzen im Dorf erledigt werden.

Über eine rege Beteiligung der BürgerInnen und Vereine/Gruppen wäre ich erfreut.

Hubertus Kuhaupt
Ortsvorsteher

Einladung zum Schützenfest in Welda vom 25. – 27. Juni 2022

Unser Königspaar Jürgen Lange & Gudrun Petry mit seinem Hofstaat und der Vorstand des Heimatschutzverein Welda laden die gesamte Gemeinde vom 25. bis 27. Juni 2022 recht herzlich zum diesjährigen Schützenfest in die Iberg-Halle Welda ein. Es wird gebeten während der Festtage die Häuser in Welda zu beflaggen.

Welda Schützenfest 2022

Unterstützt wird das Schützenfest des Heimatschutzverein Welda durch das Förderprogramm „Neustart Miteinander“ des NRW-Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung.

Welda informiert – unser Dorfblatt Juni 2022

Welda informiert – Dorfblatt Juni 2022

Damit wir auch diejenigen, die über keinen Internetanschluss verfügen oder das Internet nicht nutzen auf dem Laufenden halten können, wurde unser kostenloses Dorfblatt Juni 2022 als Printausgabe heute an die Abonnenten in Welda verteilt und in der Verkaufsstelle der Bäckerei Reineke zum mitnehmen ausgelegt.

Dorfblatt Juni 2022 Inhalt

Das Dorfblatt kann hier gelesen und heruntergeladen werden:

Welda – Dorfblatt – Juni 2022
« Ältere Beiträge

© 2022 Welda

Designet by INMOTEK

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung