Frisch für Euch ausgepackt – neuer Lesestoff in der Bücherei

In der Katholisch-öffentlichen Bücherei St. Kilian Welda sind neue Bücher eingetroffen!

Das Bücherei-Team freut sich auf euch. Neue Leseratten sind herzlich willkommen!

Die Bücherei im Pfarrhaus ist jede Woche dienstags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet.

Eleanor Kaiser und Nassim Babi regieren die Weldaer Kinderschützen 2024

Eleanor Kaiser und Nassim Babi regieren in diesem Jahr die Weldarer Kinderschützen im Rahmen des Schützenfestes vom 22.06.-24.06.2024. Eleanor und Nassim hatten sich beim Kinderkönigschießen beim diesjährigen Dorffest gegen eine große Konkurrenz durchgesetzt.

Das Weldaer Kinderkönigspaar 2024.

Das Kinderkönigspaar wird sich am Schützenfestsonntag nach dem großen Umzug präsentieren, sowie die Kinderpolonaise am Schützenfestmontag um 17:00 Uhr anführen.

Alle Kinder, die in der Kinderkompanie das Kinderkönigspaar am Schützenfestsonntag vom Sportplatz in die Halle begleiten wollen, können sich am Freitag, den 21.06.2024 um 18:00 Uhr ein Holzgewehr, sowie einen Umhang an der Iberg-Halle abholen.

Der Vorstand des Heimatschutzvereins Welda wünscht dem Kinderkönigspaar viel Spaß und Freude beim diesjährigen Schützenfest.

Kompaniebefehl zum Schützenfest 2024

Der Heimatschutzverein Welda e. V. begeht vom 22.-24. Juni 2024 sein traditionelles Schützenfest. Unter der Regentschaft von Bernd und Monika Hüpping feiern die Weldaer Schützen ihr großes Fest des Jahres.

Alle Schützen, die gesamte Bevölkerung und alle Gäste aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen, an drei Tagen ausgiebig zu feiern.

Schützenoberst Jörg Isermann hat für die Schützen einen Kompaniebefehl herausgegeben, in dem der Festverlauf abgebildet ist.

Bolzplatz in Welda wird zum Multifunktionsspielfeld

Die Kinder und Jugendlichen in Welda konnten es kaum abwarten, ihn endlich zu nutzen: Ende letzter Woche, Anfang Juni, wurde das Multifunktionsspielfeld in Welda fertiggestellt. Nach neun Monaten Bauzeit, mit witterungsbedingter Unterbrechung, wurde der ehemalige Tennisplatz und spätere Bolzplatz baulich umgestaltet und deutlich aufgewertet.

Schon kurz nach der Freigabe des Spielfelds fanden sich zahlreiche Kinder und Jugendliche auf dem Platz ein.

Ursprünglich 1980 als Tennisplatz errichtet, wurde im Jahr 2008 die Nutzung als Tennisplatz aufgrund mangelnder Nachfrage aufgegeben und der Tennisverein aufgelöst. Nach intensiven Diskussionen im Ortsbeirat entstand der Wunsch der Dorfgemeinschaft, den Tennisplatz als multifunktionalen Platz für Begegnung, Bewegung, Spaß und Spiel für alle Generationen weiter zu nutzen, berichtet Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt. Der gute Zustand und die sehr gute Lage des Platzes seien wichtige Argumente der Dorfgemeinschaft gewesen. Ebenso die unmittelbare Nähe zum öffentlichen Kinderspielplatz und der Iberg-Halle mit dem Dorfgemeinschaftshaus als soziales und gesellschaftliches Veranstaltungszentrum des Dorfes.

Kolping übernahm die Umnutzung des Tennisplatzes

Die Kolpingsfamilie Welda hatte sich 2008 bereit erklärt, eine Umnutzung als Bolzplatz voran zu bringen. Auf eigene Kosten wurden zwei massive Fußballtore, die jeweils mit einem Basketballkorb kombiniert sind, angeschafft und aufgestellt.

Im Verlauf der Nutzung stellte sich heraus, dass der Boden nur bedingt für die Ballspiele geeignet war. Ferner war der Pflegeaufwand sehr hoch und durch Ehrenamtliche in dem erforderlichen Maß ohne technische Hilfsmittel nur schwer zu erbringen.

Das neu errichtete Boule-Spielfeld an der Iberg-Halle spricht die älteren Bewohner des Dorfes an und bietet einen Treffpunkt.

Zukunftswerkstatt war der Antrieb

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt Welda, die unter Moderation von Bernhard Eder von der Landvolkshochschule Hardehausen 2018/2019 in Welda stattfand, wurde das Projekt in die Diskussion eingebracht. Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt griff die Idee auf und initiierte in Zusammenarbeit mit Bernhard Eder und der Hansestadt Warburg im Jahr 2020 einen Förderantrag für Finanzmittel aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes NRW.

Die Mittel in Höhe von rund 81.000 Euro wurden schließlich für 2023 bewilligt. Auch der Warburger Stadtrat war von dem Projekt überzeugt und stellte die städtischen Mittel als Co-Finanzierung im Haushalt zur Verfügung.

81.000 Euro Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm NRW

Die Maßnahme wurde im August 2023 nach einer öffentlichen Ausschreibung begonnen und umfasste die Umwandlung des Bodens in einen Sportboden mit Spielfeldmarkierungen für Fußball, Basketball und Volleyball und die Erneuerung des Zauns. Hinzu kam die Errichtung eines Boule-Spielfeldes in unmittelbarer Nähe vor der Iberg-Halle. Für die Umsetzung der Maßnahme wurden Gesamtkosten in Höhe von 151.000 Euro veranschlagt.

Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt freut sich, dass es ein weiteres Freizeitangebot in Welda gibt und die Kinder, Jugendlichen und Sportbegeisterten den Platz gut annehmen

Das lange Warten hat sich gelohnt. „Die Rückmeldungen der Nutzer sind ausschließlich sehr positiv.“, berichtet Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt. „Es ist ein toller Platz geworden, der in der Umgebung mit dem Spielplatz und dem Boule-Spielfeld das Freizeitangebot im Dorf deutlich aufwertet und ein Gewinn für unser Dorf ist.“, stellt er zufrieden fest.

Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt ruft zum Arbeitseinsatz vor dem Schützenfest auf

Im Hinblick auf das bevorstehende Schützenfest in Welda vom 22.-24. Juni ruft Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt die Bevölkerung von Welda, sowie die Vereine und Gruppen zu einem Arbeitseinsatz am Donnerstag, den 20. Juni 2024 auf.

Aufgrund der großen Bedeutung unseres Schützenfestes für die Dorfgemeinschaft wird unser Dorf und die Iberg-Halle als zentraler Veranstaltungsort im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen.

Rund um die Iberg-Halle, den Festplatz und an den öffentlichen Straßen und Plätzen soll deshalb das Dorf gesäubert und hergerichtet werden. Der Arbeitseinsatz beginnt um 18:00 Uhr, Treffpunkt ist an der Iberg-Halle. Über eine rege Beteiligung wären die Verantwortlichen erfreut.

Einladung zur Kräuterwanderung über den Iberg

Die Kolpingsfamilie Welda bietet am 13. Juni 2024 eine geführte Wanderung über den Iberg an. Katrin Böske wird mit den Wanderern die vielen verschiedenen Kräuter entdecken, die im Naturschutzgebiet südwestlich von Welda zu finden sind.

Schmetterlingspaar auf dem Iberg bei Welda.

Die Einladung finden Sie hier.

Welda informiert – unser Dorfblatt Juni 2024

Welda informiert – unser Dorfblatt Juni 2024

Damit wir auch diejenigen, die über keinen Internetanschluss verfügen oder das Internet nicht nutzen auf dem Laufenden halten können, wurde unser kostenloses Dorfblatt Juni 2024 heute als Printausgabe an die Abonnenten in Welda verteilt.

Rückmeldungen und Bestellungen bitte telefonisch an:
Holger Sprenger – Tel. 05641-4080707

Das Dorfblatt kann hier gelesen und heruntergeladen werden:

Welda Dorfblatt Juni 2024

Kompaniebefehl zur Königsproklamation am 08. Juni 2024

Der Heimatschutzverein Welda e. V. lädt alle Schützenbrüder und die gesamte Bevölkerung zur diesjährigen Königsproklamation ein.

Dazu hat Schützenoberst Jörg Isermann einen Kompaniebefehl mit Festablauf herausgegeben.

Unteroffizier Bernd Hüpping aus dem Haselloh ist „Bester Schütze“ 2024 geworden.

« Ältere Beiträge

© 2024 Welda

Designet by INMOTEK