Am Schützenfestmontag wurde in diesem Jahr wieder das Königschießen des Heimatschutzvereins Welda durchgeführt. Zahlreiche Schützen gaben am Nachmittag ihren Pflichtschuss ab.

Offizier Ralf Stolte setzt im Stechen zum Königsschuss an.

In einem spannenden Stechen der bis dahin führenden Schützen kam es am frühen Abend zum entscheidenden Schuss: um 18:39 Uhr hat sich der Zugführer des Königszugs Ralf Stolte aus dem Haselloh mit einer souveränen „12“ durchgesetzt. Der Jubel des Schützenvolks war groß.

Nach dem Siegtreffer wurde Ralf Stolte von den Schützen gefeiert.

Ralf Stolte gilt als einer der versierten Schützen im Verein. Nachdem er bereits im Jahr 2000 treffsicher war und die Königswürde errang, setzte er sich im Jahr darauf gegenüber den Schützenkönigen der Stadt Warburg durch und wurde Stadtschützenkönig 2001.

Ralf Stolte wird mit seiner Ehefrau Ute im nächsten Jahr das Schützenvolk anführen.

Im nächsten Jahr, zum 25-jährigen Königsjubiläum, wird er mit seiner Ehefrau Ute das Weldaer Schützenvolk erneut anführen!

Wir gratulieren ihm und freuen uns auf das Schützenfest 2025!