Michael Melzer, Jürgen Menne und Johannes Multhaupt zu Ehrenmitgliedern ernannt

Am Schützenfestmontag begingen die Weldaer Schützen auf Einladung des amtierenden Königs Jürgen Lange ihre traditionelle Schützenmahlzeit in der Iberg-Halle. Neben den Schützen waren auch zahlreiche Ehrengäste der Einladung gefolgt.

Zahlreiche Schützen und Gäste waren zur Schützenmahlzeit in die festlich geschmückte Iberg-Halle gekommen.

Der Vorstand des Heimatschutzvereins Welda nutzte diesen Rahmen, um Ehrungen verdienter Schützenbrüder vorzunehmen. 1. Vorsitzender Burkhard Isermann ernannte die Schützenbrüder Michael Melzer, Jürgen Menne und Johannes Multhaupt zu Ehrenmitgliedern.

Die neuen Ehrenmitglieder: (v. l.) Johannes Multhaupt, Jürgen Menne, Michael Melzer.

Michael Melzer als langjähriger Schützenoberst hatte sein Amt in diesem Jahr nach 17 Jahren abgegeben. Aufgrund seines langjährigen Engagements erhielt er die Ernennung zum „Ehrenoberst“.

Ehrenoberst Michael Melzer mit seiner Auszeichnung.

Jürgen Menne, der bis zum Anfang diesen Jahres den Vorsitz des Vereins inne hatte, wurde ebenfalls besonders gewürdigt. Seit 1997 hat er im Vorstand mitgewirkt, zunächst als stellvertretender Schriftführer, ab 2003 als Schriftführer und seit 2006 als 1. Vorsitzender.

Ehrenvorsitzender Jürgen Menne bekommt vom Vorsitzenden Burkhard Isermann die Ehrennadel ans Revers geheftet.

Vorsitzender Burkhard Isermann würdigte in seiner Laudation das langjährige und intensive Engagement und ernannte Jürgen Menne zum „Ehrenvorsitzenden“.

1. Vorsitzender Burkhard Isermann nahm die Ehrungen vor.

Johannes Multhaupt, ebenfalls ein Urgestein im Vorstand des Heimatschutzvereins, hat seit 1994 zuverlässig die Kassengeschäfte des Vereins geführt. Johannes „Hansi“ Multhaupt wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Diese sehr verdienten Auszeichnungen wurden von den Schützen mit langanhaltendem Applaus gewürdigt.

Christopher Lücke ist der Schützenkönig 2023 !

Beim Königschießen am Schützenfestmontag errang Christopher Lücke von der Hörler Straße im spannenden Stechen die höchste Punktzahl.

Bei tosendem Jubel in der Iberg-Halle wurde er zum Schützenkönig für das Jahr 2023 ausgerufen.

Christopher Lücke ist der neue Schützenkönig 2023.

Nach einem sehr schönen Schützenfest in diesem Jahr unter der Regentschaft von Jürgen Lange und Gudrun Petry freuen sich die Weldaer Schützen auf das Schützenfest 2023.

Die Dorfgemeinschaft Welda gratuliert Christopher ganz herzlich und bedankt sich bei Jürgen und Gudrun mit ihrem Hofstaat für das tolle Fest!

Welda feiert Schützenfest – Tag 2

Am zweiten Tag des diesjährigen Schützenfestes in Welda begann die Festfolge am Mittag mit dem Antreten der Schützen auf dem Festplatz.

Nach dem Antreten wurde das Königspaar Jürgen Lange und Gudrun Petry nebst Gefolge am Hofe abgeholt. Es folgte die Krönung des Königspaares und der anschließende große Festumzug bei strahlendem Sonnenschein durch das Dorf.

Das Königspaar 2022 mit Hofstaat: v. l . Königspaar Jürgen Lange und Gudrun Petry mit ihrem Hofstaat Markus und Sandra Vieth, Dietmar und Regina Senftner, Felix Drude-Kampczyk und Katharina Kampczyk, Jürgen und Susanne Menne.

Das Jubelkönigspaar vor 25 Jahren Franz und Maria Petry, sowie die Königin vor 40 Jahren Sabine Steinmeier erhielten einen Ehrenorden.

Das Jubelkönigspaar von 1997: Franz und Maria Petry.

Die Jubelkönigin von 1982 Sabine Steinmeier erhält vom Hauptmann Hubertus Langer einen Ehrenorden überreicht.

Schützenoberst Jörg Isermann hatte erstmals das Kommando über die Schützen und die Ehrenformationen der Gastvereine. Gut strukturiert leitete er durch die Programmfolge und richtete sich mit einer Festansprache an das Schützenvolk. Ein gelungenes Debüt in seinem neuen Amt, wie aus den Reihen der Weldaer Schützen einhellig zu hören war.

Schützenoberst Jörg Isermann mit seinem Adjutant Christoph Pielsticker.

Die Schützenvereine aus Calenberg, Lütersheim, Warburg, Wormeln und Volkmarsen waren der Einladung der Weldaer Schützen gefolgt und hatten Abordnungen entsandt.

Den musikalischen Rahmen gaben die Volkmarser Kugelsburgmusikanten und der Spielmannszug Großeneder.

Am Abend findet ab 20:00 Uhr die große Polonaise auf dem Sportplatz statt. Anschließend ist Schützenball bei freiem Eintritt in der Iberg-Halle.

 

Welda feiert Schützenfest

Am Samstagnachmittag zogen die Kugelsburg Musikanten durch Welda und im Ort erklang die Blasmusik der Ständchen für Königspaar, Jubelpaar, Vorstand, Offiziere  und Ehrenmitglieder.

Die Schützenkompanie trat im Fahrweg an.

Fähnriche und Fahnenoffiziere übernahmen die drei Fahnen des Heimatschutzverein aus dem Haus Hillebrand.

Nach der Schützenmesse mit anschließender Gefallenenehrung und traditioneller Kranzniederlegung, setzte sich die Weldaer Schützenkompanie in Richtung Iberg-Halle in Bewegung. Das Königspaar Jürgen Lange und Gudrun Petry wurde dabei von seinem Hofstatt flankiert.

Auf dem Schützenplatz angekommen gab es die letzte Befehlsausgabe von Oberst Jörg Isermann und es wurden 16 neue eingetretene Schützen begrüßt.

Im Anschluss an die Parade wurde das Königpaar nebst Hofstatt durch ein Ehrenspalier der Offiziere von Hauptmann Hubertus Langer und Stabsfeldwebel Markus Bodemann in die Iberg-Halle geleitet, wo sie mit ihrem ersten Tanz den Schützenball des diesjährigen Schützenfestes eröffneten.

Die Partyband Genial Live sorgte für die musikalische Unterhaltung und in der gefüllten Halle war ordentlich Stimmung. Viele Gäste waren zum Schützenball  gekommen um zu tanzen und zu feiern.

Heute am Sonntag steht der große Festumzug, die Krönung der Majestäten und die Ehrung der Jubelmajestäten an. Nach dem Festzug gibt es Kaffee und Kuchen und am Abend die traditionelle Polonaise.

Im Anschluss sorgt die Partyband Pink Piano für die musikalische Stimmung auf dem Königsball.

Vorbereitungen für das Schützenfest

Sehr geehrte Weldaerinnen und Weldaer !

Im Hinblick auf das bevorstehende Schützenfest wollen wir unser Dorf für das große Fest des Jahres herrichten und zu dessen Gelingen beitragen.

In Welda wird vom 25.-27.06.2022 Schützenfest gefeiert.

Wie in den vergangenen Jahren auch, lade ich alle Bürgerinnen und Bürger zu einem

Arbeitseinsatz am Montag (vor Schützenfest), den 20. Juni 2022 ab 18:30 Uhr / Treffpunkt Iberg-Halle

ein. Es sollen Reinigungsarbeiten rund um die Iberg-Halle und an den Straßen und Plätzen im Dorf erledigt werden.

Über eine rege Beteiligung der BürgerInnen und Vereine/Gruppen wäre ich erfreut.

Hubertus Kuhaupt
Ortsvorsteher

Einladung zum Schützenfest in Welda vom 25. – 27. Juni 2022

Unser Königspaar Jürgen Lange & Gudrun Petry mit seinem Hofstaat und der Vorstand des Heimatschutzverein Welda laden die gesamte Gemeinde vom 25. bis 27. Juni 2022 recht herzlich zum diesjährigen Schützenfest in die Iberg-Halle Welda ein. Es wird gebeten während der Festtage die Häuser in Welda zu beflaggen.

Welda Schützenfest 2022

Unterstützt wird das Schützenfest des Heimatschutzverein Welda durch das Förderprogramm „Neustart Miteinander“ des NRW-Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung.

Welda informiert – unser Dorfblatt Juni 2022

Welda informiert – Dorfblatt Juni 2022

Damit wir auch diejenigen, die über keinen Internetanschluss verfügen oder das Internet nicht nutzen auf dem Laufenden halten können, wurde unser kostenloses Dorfblatt Juni 2022 als Printausgabe heute an die Abonnenten in Welda verteilt und in der Verkaufsstelle der Bäckerei Reineke zum mitnehmen ausgelegt.

Dorfblatt Juni 2022 Inhalt

Das Dorfblatt kann hier gelesen und heruntergeladen werden:

Welda – Dorfblatt – Juni 2022

Jürgen Lange und Gudrun Petry regieren in Welda

Die Fahnen wehen, die Schützen feiern und Welda hat ein neues Königspaar

Jürgen MenneNach dem Antritt der Schützenkompanie am Entenanger wurde König Jürgen Menne, der Welda bereits seit 2019 regierte, zu Hause an der gelben Brede abgeholt.

In schneidigen Uniformen mit zackigen Befehlen und in Begleitung durchdringender Marschmusik, geleitete die Weldaer Kompanie ihren König zusammen mit seinen Königsoffizieren feierlich zur Iberg-Halle.

Befehlsübergabe der Obristen

Viele strahlende Gesichter und die eine oder andere Gänsehaut gab es bereits am Samstagabend bei der offiziellen Befehlsübergabe der Obristen auf dem Festplatz.

Nach historisch 18 jähriger Dienstzeit und „Gesicht der Schützenkompanie Welda“ übergab Oberst a.D. Michael Melzer sein Regiment an Nachfolger Jörg Isermann.

Befehlsübergabe der Obristen auf dem Festplatz

Die Befehlsübergabe koordinierte Ehrenoberst Reinhard Kuhaupt im Beisein von Oberst a.D. Alfons Bodemann.

Stabsfeldwebel in Welda
Stabsfeldwebel Markus Bodemann

Stabsfeldwebel Markus Bodemann

Nach der Befehlsübergabe wurde Hautfeldwebel Markus Bodemann, der seit vielen Jahren erfolgreich die Nachwuchsförderung und den Offizierskorps des Heimatschutzverein Welda betreut, von Oberst Jörg Isermann zum Stabsfeldwebel befördert

Danach eröffnete Jürgen Menne, der sich nach 25 Jahren Vorstandsarbeit, davon 16 Jahre als Vorsitzender auch aus dem Vorstand verabschiedet hatte, in seiner letzten Amtshandlung als „König von Welda“ das diesjährige Königsschießen.

Neuer König – Jürgen Lange und Gudrun Petry regieren Welda
Werner Menne gratuliert Jürgen Lange

Werner Menne gratuliert Jürgen Lange

Beim live übertragenen Schießen, gekonnt moderiert von Stabsfeldwebel Markus Bodemann, setzte sich Jürgen Lange beim spannenden Stechen um die Königswürde gegen mehrere Konkurrenten durch und qualifizierte sich damit für das zukünftige Königsamt in Welda.

Die Königin an seiner Seite ist seine Frau Gudrun Petry.

Dem neuen Hofstaat gehören an: Markus und Sandra Vieth, Felix Drude-Kampczyk und Katharina Kampczyk, Dietmar und Regina Senftner sowie Jürgen und Susanne Menne.

Herzliche Glückwünsche an Jürgen Lange und Gudrun Petry!

Nach der traditionellen Übergabe der Königskette und dem Eröffnungstanz erfolgte die Verabschiedung der scheidenden Majestäten.

Mit „Time to Say Goodbye“ und dem letzten Ehrenspalier endete die dreijährige Regentschaft von Jürgen & Susanne Menne und ihrem Hofstaat.

Jürgen Lange und Gudrun Petry

Jürgen Lange und Gudrun Petry

Anschließend wurde das zukünftige Königspaar Jürgen Lange und Gudrun Petry mit seinem Hofstaat von den Weldaer Offizieren unter großem Applaus an den Königstisch geleitet.

Später am Abend wurde die Blasmusik der Kugelsburgmusikanten aus Volkmarsen durch die zusammengestellte Musik von Susanne Menne und ihren Hofdamen abgelöst.

Welda tanzte und feierte ausgelassen bis tief in die Nacht.

Das Schützenfest in Welda findet vom 25. bis 27. Juni 2022 in der Iberg-Halle statt.

 

 

Straßensperrung der Teichstraße

Die Iberg-Halle erhält einen neuen Kanalanschluss.

Da der neue Anschluss an die Kanalisation der Straße angeschlossen werdem muss, wird es voraussichtlich in der nächsten Woche ab 7. Juni zu einer Sperrung der Teichstraße in Höhe der Iberg-Halle kommen.

Einladung zum Königsehrenabend und Königsschießen

Der Vorstand des Heimatschutzverein Welda lädt die gesamte Bevölkerung am 4. Juni 2022 ab 17:30 Uhr herzlich zum Sektempfang ein und bittet an dieser Stelle, während des anstehenden Festakts am 4. Juni die Häuser zu beflaggen.

Königsehrenabend und Königsschießen

« Ältere Beiträge

© 2022 Welda

Designet by INMOTEK

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung