Seite 2 von 11

Neue Tragkraftspritze für Weldaer Feuerwehr

Die Löschgruppe Welda hat eine neue Tragkraftspritze (TS) erhalten.

Die alte Pumpe vom Typ „Rosenbauer Fox TS 8/8“ wurde ausgemustert und dient der Freiw. Feuerwehr Warburg noch als Reservepumpe.

Die neue Tragkraftspritze vom Typ „Rosenbauer Fox PFPN 10-1.500“ hat eine Förderleistung von 1940 l/min bei 8 bar Ausgangsdruck (bei 3 m Saughöhe).

Feuerwehr Welda neue TS

Nils Rosenthal an der neuen TS der Feuerwehr Welda

Sie wird im Heck des Tragkraftspritzenfahrzeugs-Wasser der Löschgruppe eingeschoben und ist das Herzstück der Wasserversorgung bei Bränden oder sonstigen Einsätzen mit Wassereinsatz. Die 65 PS (48 KW) starke Tragkraftspritze des österreichischen Herstellers Rosenbauer übernimmt einerseits die Wasserförderung aus dem eingebauten 750-Liter-Wassertank oder kann entnommen und portabel am Hydranten oder am offenen Gewässer betrieben werden.

Sie ist auch für den Lenzbetrieb (z. B. Auspumpen von überfluteten Kellern) ohne Umbauten geeignet. Sie wird vollelektronisch über ein Bedienpanel mit integriertem Farbdisplay gesteuert.

Löschgruppenführer Hauptbrandmeister Werner Menne, Hauptfeuerwehrmann Nils Rosenthal (auf dem Bild) und Unterbrandmeister Marius Flore übernahmen die coronaschutzkonforme Unterweisung innerhalb der Löschgruppe.

Welda naturnah und nachhaltig – Neuanpflanzungen von heimischen Obst- und Kulturbäumen

In den letzten Tagen und Wochen wurden in unserem Dorf zahlreiche Kultivierungs- und Pflegearbeiten an den öffentlichen Wegen und Plätzen zur Verschönerung des Dorfbilds durchgeführt.

Auf Initiative von Ortsvorsteher Hubertus Kuhaupt erfolgten an verschiedenen Stellen Ersatz- und Neuanpflanzungen von heimischen Obst- und Kulturbäumen.

Herzlichen Dank für die fachliche Beratung und Ausführung an Dipl. – Forstingenieur Dirk Becker und Gärtnermeister Bernd Berlage und sein Team vom Kommunalunternehmen der Hansestadt Warburg !

Osteraktion der Kolpingsfamilie Welda!

Die Kolpingsfamilie Welda hat sich aufgrund der anhaltenden Covid19 Pandemie Gedanken gemacht, wie man den „Pandemiealltag“ für die Mitbürger ein wenig „bunter“ und „fröhlicher“ mitgestalten kann.

Und so entstand ein kleiner bunter Osterstrauß für Jung und Alt.

Osteraktion KolpingFür die Kinder wurde eine Osterralley veranstaltet. Jedes angemeldete Kind bekam einen „Schatzplan“ in den Briefkasten eingeworfen und fand nach Abarbeitung des Schatzplanes einen schönen Osterhasenschatz mit einem Überraschungsei, ein Tütchen mit Sonnenblumenkernen und anderen Schokosachen.

Die Kinder hatten viel Spaß bei der Schatzsuche. Für die jugendlichen Kolpingmitglieder hatte der Osterhase ebenfalls eine Überraschung. Meister Lampe deponierte vor Ihren Türen eine Osternest-to-go-Tüte.

Abgerundet wird die Aktion am Osterwochenende noch mit einer Überraschung für alle ab 70jährigen Senioren von Welda mit einer ebenfalls schönen Überraschungstüte, quasi „Ostern to go“!

Neben der Aktion zur Solidarität und Verbundenheit des Heimatschutzvereins Welda mit dem Aufhängen der Schützenfestfahnen, bittet die Kolpingsfamilie alle Haushalte an Ostersamstag in der Osternacht eine Kerze der Hoffnung vor die Tür zu stellen (oder in ein Fenster).

Die Kolpingsfamilie Welda möchte sich recht herzlich bei den Kindern und Mitarbeitern des Adolph-Kolping Kindergartens für die fantastische Erstellung von 120 Ostergrußkarten, sowie bei dem Pastoralverbund Warburg, Herrn Pastor Pieper, für die spontane Zurverfügungstellung der Osterkerzen bedanken.

Ohne diese Unterstützung wäre die Aktion nicht möglich gewesen.

Gelebte Solidarität halt!

Aufruf zum Blutspenden am Karfreitag!

Das Deutsche Rote Kreuz ruft am Karfreitag den 02. April 2021 zum Blutspenden in der Iberg-Halle Welda auf.

Blutspende

In der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr kann die Blutspende unter Einhaltung der Hygieneregelungen abgegeben werden.

Eine Terminreservierung ist möglich.

Telefon: 0800 11 94911

Corona Impfupdate und Informationen

Information von Dr. Grothues, ärztlicher Leiter des Impfzentrum Brakel

Corona Impfupdate

Zur Zeit kann jeder, der im Kreis Höxter wohnt und älter als 80 Jahre alt ist, einen Termin zur Impfung in der nächsten Woche im Impfzentrum in Brakel bekommen.

 

 

Wenn Angehörigen, Freunde, Bekannte oder Nachbarn über 80 Jahre alt sind und noch keinen Termin haben oder nicht mehr warten wollen:

Jetzt sofort einen Termin vereinbaren unter Telefon 116 117

und bis Ostern ist die 1. Impfung in Brakel erledigt.

 

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Welda

Designet by INMOTEK