Seite 2 von 4

Gedenktag – am Volkstrauertag

An jedem vorletzten Sonntag des Kirchenjahres wird an die Opfer von Krieg und Gewalt gedacht und allerorts werden Kränze niedergelegt.

Das Ende des ersten Weltkrieges liegt nun über 100 Jahre und das Ende des zweiten Weltkriegs bereits 75 Jahre zurück.

Es gibt nicht mehr viele Überlebende dieser Kriegszeiten mit vielen Gefallenen, Verlusten, Not, Hunger und Entbehrungen. Das alles ist Heute weit weg – und sehr  lange her.

Friede und Wohlstand sind in Deutschland selbstverständlich geworden.

Die Familiennamen der Gefallenen sind auch heute noch in Welda vertreten und die Inschriften auf den Gedenktafeln erinnern uns daran, dass der Krieg einmal nicht weit weg, sondern mitten unter uns war und dass Frieden nicht selbstverständlich ist, sondern auch gepflegt und verteidigt werden muss.

Darum ist es auch heute noch wichtig einen Kranz niederzulegen, und den Opfern von Gewalt und Krieg zu gedenken.

Aufgrund der Coronabeschränkungen musste die Gedenkfeier in diesem Jahr ohne die Öffentlichkeit und die Vereine stattfinden.  

Kranzniederlegung – Heimatschutzverein Welda

Kranzniederlegung – Heimatschutzverein Welda

Der Heimatschutzverein Welda e.V. hat durch Oberst Michael Melzer und den 1. Vorsitzenden Jürgen Menne zum Gedenken an die Gefallenen am Ehrenmal der St. Kilian Kirche einen Kranz  niedergelegt.

 

Adventskalender der Kolpingsfamilie

Die Kolpingsfamilie Welda beabsichtigt auch wieder in der bevorstehenden Adventszeit 2020 einen großen „Fensteradventskalender“ zu initiieren.
Adventskalender Kolping 2020

Zur Erklärung:

An den 24 Tagen vor Weihnachten soll an jedem Tag eine neues „Kläppchen/Fenster“ geöffnet werden.
Die Gestaltung der Fenster obliegt natürlich den Eigentümern,
und der Kreativität ist keine Grenze gesetzt, lediglich die Tageszahl sollte mit in die Fensterdeko einbezogen werden.
Das Kläppchen bleibt dann bis zum 24. geöffnet.
Die Kolpingsfamilie bittet die Bürger darum nicht zu kompliziert zu denken, es soll natürlich kein „Rahmenprogramm“ um die Öffnung der jeweiligen Kläppchenfenster stattfinden, es soll „nur“ dekoriert werden!
Beim Zustandekommen der Aktion wird im Vorfeld der Aktion eine Liste veröffentlichen, wo sich die jeweiligen Kläppchen in Welda befinden.

Mit der Aktion, soll der Ort Welda noch ein wenig adventlicher gestimmt und die Bewohner einladen abends noch eine gemütliche Runde durch das Dorf zu gehen und sich die „Kläppchen“ anzuschauen.

Wer Interesse an einem Kläppchen hat, kann sich unter
Tel.: 05641/746781 oder 015111667104
bei Jörg Isermann melden!

Gedenkfeier zum Volkstrauertag fällt aus

Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am 15.11.2020 muss in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen.

SONY DSC

Der Heimatschutzverein Welda e.V. wird durch Oberst Michael Melzer und 1. Vorsitzenden Jürgen Menne einen Kranz am Ehrenmal niederlegen.

Aufgrund der Coronabeschränkungen wird die Gedenkfeier ohne die Öffentlichkeit und ohne die Teilnahme der Vereine und Gruppen erfolgen müssen.

Heimatkalender 2021

Die Arbeitsgruppe „Ortsheimatpflege“ wird auch in diesem Jahr wieder einen Jahreskalender mit Motiven aus der Ortschaft Welda und Umgebung herausgeben.
In diesen Kalender werden wieder die Termine des Veranstaltungskalenders von Welda und die Termine der Müllabfuhr aufgenommen.
Bestellungen bitte bis zum 6. Dezember an Heinz Marquardt, Tel. 05641 1462.
Die im vorigen Jahr erteilten Daueraufträge gelten weiterhin.
Vielleicht schlummern ja noch schöne Fotos von Welda in Euren Archiven, welche mit in den Kalender einfließen könnten.
Wenn ja, bitte an marquardt.welda@gmx.de weiterleiten

Kein St.-Martins-Umzug in Welda

St. Martin kommt zu den Kindern nach Hause!

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Covid19-Pandemie hat sich die Kolpingsfamilie Welda dazu entschieden, den diesjährigen St.-Martins-Umzug nicht durchzuführen. Damit die vielen schönen selbstgebastelten Laternen nicht umsonst gebastelt wurden, werden alle Kinder aufgefordert am 11.11.2020 ab 18:00 Uhr ihre Laternen gut sichtbar in die Hausfenster zu stellen.

Eltern müssen ihre Kinder anmelden

Der „St. Martin“ wird dann den Kindern die Martinsbrezel an die Haustür bringen. Eltern, die dies möchten, können sich mit Angabe der Anzahl der Kinder und der Adresse bis zum 04.11.2020 bei Maria Trilling (Tel. 0173-8967510) oder bei Jörg Isermann (Tel. 0151-11667104) gerne auch mit einer Nachricht  melden.

Die Kolpingsfamilie Welda möchte so versuchen, dass die Kinder trotz der Corona-Pandemie ein bisschen vom St. Martins Tag mitbekommen.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 Welda

Designet by INMOTEK